Buyer persona …

Der Kunde – Das unbekannte Wesen?

Ja, Sie sind schon lange drin. Web eins, zwei, drei Punkt Null haben Sie Geld, Nerven und Ihre natürliche Haarfarbe gekostet. Klar. Sie haben es gemacht, weil es alle machen. Und nix hat‘s gebracht. Warum? Weil Sie vielleicht schlicht vergessen haben sich zu fragen: Wer ist mein Kunde? Wer guckt denn auf meine Seite? Und warum? Wenn das so ist – fragen Sie sich jetzt!

Die Antwort lautet so schlicht wie ergreifend: ein Mensch! Ja. In allererster Linie ist Ihr Kunde keine Zahl, kein strategischer Halma-Stein in Ihrer Marketing-Strategie. Er ist ein Wesen aus Fleisch und Blut, mit Wünschen, Träumen, Macken und Sehnsüchten. Und einem Etat, den er bereit ist, auszugeben.

Fühlen, fühlen, fühlen

Er ist nur mit 3 Prozent – so Neuromarketing-Experte Häusel – am Entscheidungsprozess beteiligt, unser ach so vergötterter Verstand. Der Rest ist Bauch.

Nehmen sie sich also Zeit, Ihren Kunden kennenzulernen. Nähern Sie sich seinen Gewohnheiten, Sorgen & Nöten, Bedürfnissen und Vorlieben. Gehen Sie ran wie bei einem Rendezvous. Seinen Sie neugierig. Wie heißt mein lieber Kunde. Wo wohnt er oder sie? Ist es ein Mann oder eine Frau? Welche Altersgruppe, Gehaltsklasse? Geben Sie ‚Nicole‘, ‚Dominik‘ oder ‚Heinz-Rüdiger‘ einen Namen (schon beim Lesen dieser Vorschläge entstehen in Ihrem Gehirn Bilder, Vorurteile, Vor- oder Abneigungen). Ein Alter. Eine Geschichte. Ein Gesicht.