content-outsourcing

Content Marketing gehört zum festen Bestandteil im Kommunikations-Mix. Zurecht, denn entlang der Customer Journey gibt es zahlreiche Touchpoints für nützliche Inhalte. Unternehmen, die noch nicht auf diese Marketing-Disziplin setzen, nennen meist fehlende Ressourcen als Grund. Doch es gibt noch mehr gute Gründe, externe Unterstützung hinzuzuziehen.

Folgende Gründe sprechen fürs Content-Outsourcing

Erfahrung und Know-how

Wer sich noch nie mit dem Thema Content-Erstellung beschäftigt hat, muss sich erstmal herantasten. Hinzu kommt, dass Online-Texte anders gelesen werden als Print-Texte. Dementsprechend müssen sie auch anders geschrieben werden. Das nötige Know-how muss vorhanden sein oder erlernt werden. Content-Spezialisten kennen sich bereits aus, halten sich stets auf dem Laufenden und bilden sich regelmäßig weiter. Nicht zu unterschätzen sind grundlegende SEO-Kenntnisse. Auch die bringen erfahrene Content-Redakteure mit und achten beim Schreiben darauf, dass Ihre Texte auf Google bestmöglich zu finden sind.

Der externe Blick

Externe Content-Spezialisten bringen frischen Wind in die Kommunikation und betrachten Organisation, Produkte oder Dienstleistungen aus einem anderen Blickwinkel als Mitarbeiter, die mitunter schon Jahre im Unternehmen tätig sind. Ihnen gehen irgendwann die Ideen aus, weil der Input von außen fehlt. Für den frischen Kommunikations-Wind sorgen dann die Externen.

Content-Outsourcing: Immer am Puls der Zeit

Das Budget

Ein eigenes Content-Marketing-Team übersteigt in vielen Unternehmen das Budget. Neben dem Gehalt kommen Kosten für Weiterbildungen hinzu, denn die Online-Kommunikation entwickelt sich permanent weiter und neue Trends müssen erkannt und gegebenenfalls umgesetzt werden. Der Vorteil externer Content-Produzenten: Neue Trends wahrzunehmen, Best Practices zu kennen und umzusetzen ist ihr täglich Brot. Ihr Marketing-Team kann sich währenddessen auf die Projekte konzentrieren, die inhouse erledigt werden müssen.

Mehr Flexibilität

Der Bedarf an Content kann mitunter variieren. Bei akutem Bedarf kann es passieren, dass die Mitarbeitenden, die potenziell für die Text-Produktion zuständig wären, bereits fest in anderen Projekten eingespannt sind. Die nötigen personellen Ressourcen intern zu beschaffen, kann dann eine große Hürde darstellen. Schlimmstenfalls muss die Content-Produktion aufgeschoben werden. Eine externe Agentur ist nach einem Briefing hingegen auch kurzfristig einsatzbereit und kann flexibel, je nach aktuellem Content-Bedarf, eingesetzt werden.